Kunesa - Imkerei    LOGO

Das Warmbauprinzip

Eine Wabenanordnung quer zum Flugloch, bei der die Waben also hintereinander vom Flugloch angeordnet sind, wurde seit Beginn der "Waben-Imkerei" als Warmbau bezeichnet. Dies wohl deshalb, weil hier der Imker sehr leicht jedem Volk den für seine Größe richtigen, d.h. leicht zu erwärmenden Raum zur Verfügung stellen kann. Auch das kleinste Volk wächst damit organisch vom Flugloch her, wie im Naturbau, in die Tiefe des Raumes hinein.

Da eine wichtige Futterreserve immer direkt hinter dem Brutnest eingelagert wird, bietet sich dem sorgsamen Imker mit einem kurzen Blick auf die hintersten Waben eines Warmbau-Volkes eine sichere Kontrolle des Brut- und Futterstandes. Das geht beim Warmbau leicht ohne Störung des Volkes und ohne Belästigung des Imkers.

Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz

© Kunesa - Imkerei 2020

aktualisiert am 09.11.2016